10. Spieltag: TCL 1 - TTG Menden 7, Fr. 25.11.2016, 19.30h, 9:7

"Nächsten Freitag schlagen wir gegen Menden zurück...;-)" waren meine Schlussworte aus dem letzten Spielbericht. Ernst gemeint? Na ja. Aber: wir haben gewonnen...;-)

Das Spiel ging kurios los. Kurz nach 19 Uhr trafen die ersten Gäste aus Menden ein. So bis 19.20 Uhr haben sich die Jungs, die in der Spitze 23 Jahr alt waren, dann erst mal einen lecker Salat gegönnt. Hey, versteht mich nicht falsch, denn die Sportfreunde aus Menden waren supersympathisch und es hat ne Menge Spaß gemacht, mit ihnen zu spielen. Aber man konnte zu Beginn schon merken, dass die Gäste mit der Erfüllung einer Pflichtaufgabe gerechnet haben, wo man so mit 1-2 Verlustpunkten schnell wieder zuhause ist.
Wir hingegen haben mit unserer - wenn wir von Stammspielern reden wollen - Topbesetzung gespielt. In der haben wir nicht oft gespielt, wenn überhaupt schon mal in dieser Saison. Und wenn wir in der Aufstellung Bohlander, Strack, Sonneborn, Seel, Joachims, Windgassen spielen, sind wir nicht schlecht. Fährst du aber zum Auswärtsspiel nach Lichtendorf und schaust vorher auf unseren letzten Einsatz in Schwerte, kannst du uns als Gast auch mal auf die leichte Schulter nehmen. Zumal, wenn du mit 14:2 Punkten auf Platz 2 stehst und wir um jeden Punkt kämpfen müssen.
Um jeden Punkt kämpfen bringt auch sensationell auf den Punkt, was gestern Abend (25.11.2016) passierte. Wir haben gekämpft. Um jeden einzelnen Punkt. Unsere Doppel gingen auf und wir 2:1 in Führung. Das Spiel ging dann ausgeglichen weiter. Wenn man auf das Tableau schaut, haben wir - und das ist selten - alle Spiele, die in den fünften Satz gingen für uns entschieden. Eine geschlossene Mannschaftsleistung ließ uns schließlich gegen 22 Uhr mit 8:7 ins Schlussdoppel gehen. Ersten Satz gewonnen und beim 4:1 im zweiten Satz ist es dann passiert, Robert holt sich irgendwas an der rechten Wade (Photo der Killerwade unten anbei). Uns allen war klar, dass Robert kämpfen würde, aber man hat schon deutlich gemerkt, dass er stark eingeschränkt gewesen ist. Sekunden später steht es 4:4, weil wir versucht haben, über den schnellen Punkt durch zu kommen. Final konnten die Gäste aus Menden aber auch die Verletzung nicht ausschlachten und wir haben echt verdient gewonnen.
Erinnert ihr euch nach an Olympia und den Turner Andreas Toba, der trotz schwerster Verletzung durchgehalten hat? So kam uns unser Robert gestern Abend auch vor. Respekt, da hast du schon gemerkt, wie sehr es alle wollten!
Ach ja, zum Thema alle wollten es. Ohne jemanden hervorheben zu wollen, sei erwähnt, dass unsere Sportfreunde, die in der Halle waren uns super unterstützt haben und so manchen fünften Satz nach Hause geklatscht haben. Thomas Walter, unser Hausmeister, hat dann auch noch echte Maskottchenqualitäten bewiesen und schon zaghaft angedeutet, uns demnächst auch auswärts zu unterstützen...;-)

Auf in die Winterpause. Wir lesen uns Mitte Januar wieder.




Keine Berechtigung

Termine

<<  August 2019  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
     1  2  3  4
  5  6  7  8  91011
12131415161718
19202122232425
262728293031 
Zum Seitenanfang